Anbau bestehende Käserei

Zusätzliche Bauinformationen

Baujahr

2020

Ort

3303 Zuzwil

Beschreibung

Denkmalgeschütztes Niedrigenergie - Holz-Lehm-Haus

Ersatz eines Hühnerstalls und Heulagers durch Wohnraumerweiterung in Holz-Lehm-Bauweise

Beim Gebäude handelt es sich um eine ehemalige, denkmalgeschützte Käserei von 1879 welches heute als Mehrfamilienhaus bewohnt wird.
Der bestehende Anbau mit Hühnerstall und Heulager im nördlichen Teil des Hauses wurde bis auf die Fundation rückgebaut und in dessen Fussabdruck entstand der neue Wohnbereich. Der First des Baus wurde über den neuen Teil verlängert und vereint so «Alt» und «Neu» unter einem gemeinsamen Dach.
In nachhaltiger Bauweise entstand ein mit Schafwolle ausgedämmter Holzständerbau mit einer innenliegenden dicken Lehmspeicherschicht.
Der zentrale Sandstein-Sitzofen erwärmen das Haus wohlig warm und auf dem Holzherd kann das Essen gekocht werden.
Die Arbeiten wurden in enger Zusammenarbeit mit den Handwerkern und der Bauherrschaft ausgeführt.

Planung: 2018/2019    Ausführung: 2019/2020

Weitere Beteiligte
  • Bauherrschaft: privat
  • Planung + Ausführung: AAB Architekten
  • Statik: Tschopp Ingenieure
  • Elektro und PV-Anlage: Marti elektrische Anlagen
  • Holzbau: Graber Holzbau
  • Lehmbau, Verputz + Maler: Eicher & Söhne

© Fotos:

  • Samuel Métraux