Workshop Innenausbau Deckputze

31. August – 01. September 2018

Bericht zur Besichtigung

Vielseitige Lehm-Workshops mit fantastischer Aussicht


An dreimal 2 bis 3 Tagen (Ende Juni, Anfang Juli und Ende August 2018) wurde in einem Seminarhaus im Waadtländer Jura - mit Aussicht auf das Alpenpanorama und den Mont-Blanc in der Mitte - ein Grossteil der Wände mit Lehm verputzt.

Die Wände waren vorgängig mit Hilfe von Lehmbauer Georg Paul mit Schilfmatten oder mit Lehmbauplatten – hergestellt von lehmwerk.ch – belegt worden. Auf bestimmten Wänden wurden die Wandheizungsrohre montiert. In den ersten beiden Kursteilen wurde auf alle Flächen ein aus Aushublehm selbst hergestellter Grundputz maschinell gespritzt. Durch die Heizschlangen konnte bereits warmes Wasser fliessen, was die Trocknung beschleunigte.
Am dritten Wochenende wurden die Zimmerwände mit Feinputz fertiggestellt. Welche Wände sollten weiss, welche farbig sein? Praktisch schien, die Wand mit der Heizung in Farbe zu halten; so gilt: Farbe an der Wand = kein Loch bohren und keine Nägel einschlagen. Farbkonzepte wurden ausgearbeitet und diskutiert. Schliesslich entstand ein Farbkreis mit den Grundfarben gelb, rot, grau, grün, und dazwischen jeweils eine hälftige Mischung der beiden Grundfarben. Da es 8 Zimmer gibt, konnte diese Reihenfolge eingehalten werden. Ausserdem wurden verschiedene Techniken ausprobiert. So gibt es jetzt sehr fein geglättete, aufwändig verdichtete, geschwämmelte und grob geglättete Wände – jede mit ihrem eigenen Charakter. Dazu passend sind unter Anleitung von Lukas Baumann 2 kleine Stampflehmwände als Raumteiler entstanden. Insgesamt wurden durch die TeilnehmerInnen an den 3 Kursteilen etwa 25 Tonnen Lehm verarbeitet.

Menschen, die mit Lehm arbeiten, haben eine höhere Sensibilität für Baustoffe und arbeiten bewusst damit. Diese Energie und Sorgfalt sind im Haus bereits spürbar. Besuchende melden dies sofort zurück: man fühle sich wohl in diesem Haus. Klar, es ist ein Sonnenhaus aus Holz und Lehm und Stein, alles Materialien, die nicht weit transportiert werden mussten.

Das Seminarhaus bekommt den Namen SynergIdées (www.synergidees.ch). Hier sollen Synergien von Ideen möglich sein – und das hat bereits in den Lehmworkshops begonnen!

 

02.12. 2018, Martina Turnes

Baustellenkurs: Deckputze auf verschiedenen Wandaufbauten

Praxisworkshop 2018-4 in Crêt-Junod
 

In Sainte-Croix entsteht ein Begegnungszentrum/Seminarhaus, damit sich dort Menschen austauschen können, die auf den verschiedensten Gebieten Ideen weiterentwickeln möchten für ein anregendes, lustvolles und schonendes Leben mit Mitmenschen und unserer Umwelt. Anregung dazu bietet einerseits der Blick aufs Alpenpanorama, anderseits ein Haus, das mit nachhaltigen Materialien und tiefem Energiebedarf gebaut ist: aus Holz und Lehm, mit Solarenergie für Strom, Wasser, Heizung.

Der Holzständerbau wurde innen mit ca. 300m2 Lehmoberfläche in verschiedenen Techniken ausgekleidet: Lehmgrundputz auf Schilfmatten mit/ohne Wandheizung, Lehmbauplatten mit/ohne Wandheizung.
Die Grundputze, die während des Praxisworkshops im Juni/Juli entstanden sind, sind nun vollständig abgetrocknet und bereit für den Finish.
Alle Oberflächen werden nun mit farbigen Deckputzen überzogen. Es wurde unter anderem von den KursteilnehmerInnen gewünscht, diese Arbeiten in Form eines Fortsetzungs-Kurses auszuführen.

Nun kommt also noch der Deckputz drauf!

Kursziele:

  • Mischen der Deckputze
  • Untergrund vorbereiten
  • 2-schichtiger Auftrag der Deckputze
  • Verschiedene Finish-Techniken kennenlernen
  • Farbkonzept umsetzen
  • Gestaltungsmöglichkeiten kennenlernen und ausprobieren
  • Anschlüsse, Kanten, Aussparungen ausführen

Im letzten Schritt zur fertigen Oberfläche werden die notwendigen Abläufe, verschiedene Techniken und Gestaltungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Veranstalter

IG Lehm Fachverband Schweiz
&
Marc Hübner, Lehmwerk
Georg Paul, Lehmbau

Ort

Sainte-Croix JU